Südafrika – Botswana – Namibia – Zambia – Zimbabwe 2006

Südafrika – Botswana – Namibia – Zambia – Zimbabwe 2006

Unsere dritte Reise sollte uns wieder in Gebiete führen, welche wir noch nie vorher besucht hatten. Wir fuhren nach Botswana ins Mokolodi Nature Reserve. Nach dem wir uns „akklimatisiert“ hatten, ging es weiter in den Kalagadi Transfontier Park. Dieser hatte uns 2004 gut gefallen und jetzt wollten wir den ursprünglicheren Teil, der in Botswana liegt, erkunden. Nachdem wir innerhalb des Parks auf die südafrikanische Seite gewechselt hatten, ging es im Norden des Parks über das Kap Gate auf die botswanische Seite. Nach einer langen Fahrt über Ghanzi machen wir einen Abstecher ins Okavango Delta. Mit dem Mokoro (Einbaum) wurden wir, von einem einheimischen Führer begleitet, den ganzen Tag über durch das flache Wasser geleitet. Als nächsten Standen die Tsodillo Hills auf dem Plan. Hier haben die San jede Menge Felszeichnungen hinterlassen. Wir überqueren die Grenze nach Namibia und verbringen ein paar Tage im Mudumu Nationalpark und anschließen und Suswa Swamp Triangle. Bei Katima Mullima überqueren wir die Grenze nach Zambia und bleiben in Livingstone. Dort machen wir einen Rundflug über die Victoria Fälle und fahren anschließend nach Vic Falls. Die nächsten Tage verbringen wir im Hwange Nationalpark, ehe es wieder nach Botswana geht. Da die Versorgungslage derartig desolat war, war ein längerer Aufenthalt leider nicht möglich und mit den letzten Tropfen Sprit im Tank erreichen wir die Tankstelle. Wir frisch aufgetankt geht es über das Nata Bird Santuary zu den Nxai Pan Nationalpark. Von dort aus ging es mit Zwischenstopp im Makgadikgadi Nationalpark und Khama Rhino Sanctuary zurück nach Südafrika. Im Mabalingwe Game Reserve habe ich um die Hand meiner Frau angehalten und die restlichen Tage habe wir dann noch im Pilanesberg Nationalpark verbracht. Nach 5 Wochen ging es dann zurück nach Deutschland.

« von 2 »
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner